QM-Information 82/2020 – RASFF (KW 16/17)

Meldungen des EU-Schnellwarnsystems (KW 16/17)

Meldungen des EU-Schnellwarnsystems (KW 16/17)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder!

Der Anlage entnehmen Sie bitte die aktuellen Meldungen des EU-Schnellwarnsystems betreffend.

– Obst und Gemüse (Pflanzenschutzmittel / Mikrobiologie / Diverses) sowie

– Kräuter und Gewürze (Pyrrolizidinalkaloide (PA))

OBST + GEMÜSE: Die Beanstandungen betrafen unter anderem Ware aus:

Indien

– Fehlen von Gesundheitszeugnissen und eines beglaubigten Analyseberichtes für Pfefferblätter

 

Israel

– Bromopropylat (0,23 mg/kg) in Orangen (bereits seit KW 13/14 allerdings nicht auf den Markt gekommen)

(RHG Bromopropylat / Orangen: 0,01* mg/kg)

 

Türkei

– Fosthiazat (0,214 mg/kg) in Paprika

(RHG Fosthiazat / Paprikas: 0,02* mg/kg)

– Aflatoxin B1 (10,6; Tot. 20,6 µg/kg) in getrockneten Feigen

(Höchstmengen Aflatoxin / getrocknete Feigen: 10 µg/kg (lt. EU-Kontaminanten-VO) bzw. 4 µg/kg (lt. nationaler Kontaminanten-VO), aber: es greift bereits der B1-Höchstwert von 5 µg/kg (lt. EU-Kontaminanten-VO) bzw. 2 µg/kg (lt. nationaler Kontaminanten-VO))

– Prochloraz (0,478 mg/kg) in Granatapfel (siehe auch QM-Info 35/2020 vom 13.02.2020)

(RHG Prochloraz / Granatäpfel: 0,05* mg/kg)

– nicht genehmigter Wirkstoff Fenbutatinoxid (0,26 mg/kg) in Mandarinen

(RHG Fenbutatinoxid / Mandarinen: 0,01*mg/kg)

 

KRÄUTER + GEWÜRZE: In KW 16/17 gab es keine Beanstandungen bezüglich PA.

 

Mit freundlichen Grüßen
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.

2020_82_RASFF_16_17 im Pdf-Format

2020_82_RASFF_16_17 im Excel-Format