QM-Information 15/2020 – EFSA, RHG-Änderung Mandipropamid

EFSA-Vorschlag: RHG-Anhebung Mandipropamid (Gemüse: Kohlrabi, Kräuter)

EFSA-Vorschlag: RHG-Anhebung Mandipropamid (Gemüse: Kohlrabi, Kräuter)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder!

Die EFSA schlägt in ihrer Stellungnahme (s. Anlage) nachfolgende RHG-Änderungen vor (EFSA-RO 5958, 05.12.2019, veröffentlicht am 22.01.2020):

RHG-Anhebung Mandipropamid

– Kohlrabi (von 0,01* auf 0,1 mg/kg)

Hinweis: für die Verwendung Nordeuropa im Freien, NICHT in der EU in Innenräumen

– Frische Kräuter und essbare Blüten (von 25 auf 30 mg/kg)

Hinweis: für die Verwendung in Innenräumen in der EU

Bei dem EFSA-Vorschlag handelt es sich um eine Anfrage zur RHG-Anhebung, die vom dem PSM-Hersteller Syngenta Agro GmbH an die nationale Behörde in Deutschland gestellt wurde. Die EFSA kam in ihrer Stellungnahme zu dem Schluss, dass die Verwendung von Mandipropamid bei den o.g. Erzeugnissen kein Risiko für die Gesundheit der Verbraucher darstellt, mit nachfolgender Einschränkung:

Die verfügbaren Rückstandsversuche reichen aus, um RHG-Vorschläge von 0,1 mg/kg bei Kohlrabei (Verwendung in Nordeuropa im Freiland) und von 30 mg/kg bei Kräutern und essbaren Blüten (Verwendung in Innenräumen der EU) abzuleiten, während die Verwendung in Innenräumen bei Kohlrabisorten nicht ausreichend durch Rückstandsdaten unterstützt wird und daher kein RHG-Vorschlag abgeleitet werden kann.

Hinweis: EFSA-Empfehlung als Vorstufe zur EU-Verordnung

Es handelt sich hierbei um eine EFSA-Empfehlung, die noch keine Rechtsgültigkeit hat. Sie dient der EU-Kommission als Vorstufe zu evtl. Gesetzesänderungen, die – je nach Abstimmung der MG-Staaten – in einer EU-Verordnung resultieren können.

Sobald uns der zugehörige Verordnungsentwurf (SANTE) oder die verabschiedete Verordnung vorliegt, werden wir Sie entsprechend informieren.

Hintergrundinfo zum Wirkstoff

Mandipropamid (Fungizid, CAS-Nr. 374726-62-2) ist als Wirkstoff in der EU seit 08-2013 bis 07-2022 genehmigt. Auf nationaler Ebene liegen in 28 EU-MG-Staaten entsprechende PSM-Zulassung vor, auch Deutschland.

Es gilt ein ADI von 0,15 mg/kg Körpergewicht/Tag und eine ARfD von 0,17 mg/kg Körpergewicht (KW).

Der RHG wurde zuletzt mit VO (EU) 2019/1176 geändert (s.a. QM-Info 186/2019 vom 16.07.19), verbunden mit RHG-Anhebungen für Auberginen, Chicorée und frische Kräuter sowie RHG-Absenkungen für Gewürzgurken und Zwiebeln. Die neuen RHG gelten ab dem 31.01.2020.

Mit freundlichen Grüßen
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.

Anlage 2020_15_EFSA_RHG_Mandipropamid_ro5958