Probenahme, Kontaminationsquellen und amtliche Gegenproben

Frische Seminar-Webinar liefert Tipps und Hintergründe für Qualitätsmanager

Frische Seminar-Webinar liefert Tipps und Hintergründe für Qualitätsmanager

Auch ein sehr gutes Labor ist nur so gut wie die Probe, die es erhalten hat. Elementarer Bestandteil der Laboranalyse ist eine repräsentative Probenahme. Doch worauf müssen Mitarbeitende im Qualitätsmanagement achten? Wie können Fehler vermieden werden auch im Hinblick auf die weitere Kommunikation mit dem Kunden und Lieferanten? Wo lauern Fallstricke bei der Entnahme amtlicher Proben?

Antworten darauf liefert das Frische Seminar-Webinar „Repräsentative Probenahme, mögliche Kontaminationsquellen, Umgang mit amtlichen Gegenproben“ am 24. März 2021. Referent ist Thies Claußen, der jahrzehntelange Erfahrungen als Qualitätsmanager im Fruchthandel mitbringt. Das Grundlagen-Seminar ist interaktiv ausgerichtet und bietet ausreichend Gelegenheit zum fachlichen Austausch sowohl mit dem Experten, als auch den Webinar-Teilnehmenden untereinander.

Zielgruppe sind Mitarbeitende im Qualitätsmanagement, in der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle, im Einkauf und Vertrieb sowie in Laboren. Nähere Informationen zu diesem Frische Seminar sowie zu dem gesamten Fortbildungsprogramm der Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes sind im Internet unter www.frischeseminar.de zu finden. Dort ist auch die direkte Anmeldung möglich.

Rückfragen an:

Susanne König
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Bergweg 6, 53225 Bonn
Tel: 0228 9114530
info@frischeseminar.de
www.frischeseminar.de