33/2020 – Coronavirus, update VII: Zertifikate

Gültigkeit von Zertifikaten – Ausnahmeregelungen in der Corona-Krise

Gültigkeit von Zertifikaten – Ausnahmeregelungen in der Corona-Krise

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder!

QS-Zertifikate: Verlängerung um zwei Monate

Die QS Qualität und Sicherheit GmbH hat ihre Systempartner darüber informiert, dass aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus die Lieferberechtigungen aller QS-zertifizierten Standorte um zwei Monate verlängert werden. Erforderliche QS-Audits können auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Entsprechende detaillierte Informationen sind an die QS-Systemteilnehmer gegangen.

GlobalG.A.P.-Zertifikate: Verlängerung bis zu acht Monate

Aufgrund der COVID-19-Pandemie führt GLOBALG.A.P. die folgende vorübergehende Regelung ein: Eine Zertifikatsverlängerung ist möglich, maximal bis zu acht Monaten, um den Zertifizierungsstellen die Möglichkeit zu geben, die Vor-Ort-Kontrollen und Audits im Bedarfsfall zu verschieben. Voraussetzung für eine Verlängerung um mehr als vier Monate ist eine abgeschlossene Fernkontrolle oder ein abgeschlossenes Fern-Audit. Während des Verlängerungszeitraums muss eine reguläre Vor-Ort-Kontrolle oder ein reguläres Vor-Ort-Audit erfolgen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite: GlobalG.A.P.

IFS-Zertifikate: Besondere Maßnahmen während der Krise

Der DFHV hatte vergangene Woche eine Aufforderung an alle Standardgeber gerichtet, die Zertifizierungen in der aktuellen Situation auszusetzen und die Zertifikate zu verlängern. Dazu standen wir auch im direkten Austausch mit dem IFS.

Aufgrund seiner internationalen Mitgliederschaft und der entsprechenden Anforderungs­struktur, hält IFS daran fest, dass keine automatischen Verlängerungen von auslaufenden Zertifikaten gewährt werden können. Stattdessen wurden mehrere Maßnahmen beschlossen, die in dem Merkblatt „IFS measures“ in der Anlage erläutert sind.

Ab dem 31.03.2020 soll „IFS Remote Surveillance Check“ verfügbar sein. Näheres finden Sie in der entsprechenden PDF in der Anlage. Dieser freiwillige Check ist nur für IFS-zertifizierte Unternehmen gültig und kann nur von Zertifizierungsstellen durchgeführt werden. Er soll es Unternehmen ermöglichen nachzuweisen, dass ihre Management­prozesse und Verfahren weiterhin aufrechterhalten werden. Das Ergebnis kann allerdings bei zukünftigen IFS-Audits nicht berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.

Anlage 1 2020_33_IFS_Corona_Newsletter

Anlage 2 2020_33_IFS_Corona measures