Fresh Cut-Convenience

Frische Seminar informiert über sicheres Obst und Gemüse

Frische Seminar informiert über sicheres Obst und Gemüse

Ob Obstsalat oder frisch geschnibbeltes Gemüse: Das Fresh Cut-Angebot im Lebensmittelhandel wird immer größer und vielfältiger. Auch im Großverbraucherbereich wie Gastronomie oder Betriebsverpflegung gewinnen die vorverarbeiteten frischen Artikel an Bedeutung. Das Frische Seminar „Mikroorganismen bei Fresh Cut – wie groß ist das Risiko?“ stellt am 3. November 2021 dieses Trendthema im Rahmen eines Webinars in den Vordergrund. Die Online-Veranstaltung gibt einen Überblick über krankmachende Organismen und bietet Grundlagen für eine fundierte Gefahren- und Risikoeinschätzung. Auch die Frage, welche Fresh Cut-Artikel besonders häufig von Mikroorganismen betroffen sind, wird beantwortet. Darüber hinaus werden wichtige Tipps zur Gefahrenanalyse und Risikovermeidung geliefert.

Referentin ist Dr. Carolin Kollowa-Mahlow, Geschäftsführerin von ARS PROBATA GmbH in Berlin, Zertifizierungsstelle für Lebensmittelsicherheitssysteme. Dieses Online-Seminars der Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung sowie Mitarbeitern in Laboren. Nähere Informationen zu diesem Fortgeschrittenen-Webinar sowie zu dem gesamten Frische Seminarprogramm sind im Internet unter www.frischeseminar.de zu finden. Dort ist auch die direkte Anmeldung möglich.

Rückfragen an:

Susanne König
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Bergweg 6, 53225 Bonn
Tel: 0228 9114530

info@frischeseminar.de
www.frischeseminar.de