BIO-Information 12/2020 – EU-Öko-Verordnung

EU-Öko-Verordnung soll verschoben werden

EU-Öko-Verordnung soll verschoben werden

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder!

Die neue EU-Öko-Verordnung soll planmäßig eigentlich bereits ab dem 1. Januar 2021 gelten. Der ohnehin sehr enge Zeitplan der EU-Kommission für die Fertigstellung der Vielzahl an sekundärer Rechtsakte (Durchführungsverordnungen und delegierte Verordnungen) ist jedoch durch die COVID-19 Krise noch mehr unter Druck geraten. Der Zeitdruck könnte dazu führen, dass es bei der Gestaltung der Regelungen zu Fehlern kommen könnte und Interessenverbände nicht mehr ausreichend die Gelegenheit erhalten, Ihre Erfahrungen und Bedenken in den Gesetzgebungsprozess einzubringen.

Gleichzeitig leiden auch die Unternehmen des Sektors unter den Auswirkungen von COVID-19 und haben derzeit keine zusätzlichen Kapazitäten sich auf die neue EU-Öko-Verordnung einzustellen. Wir haben daher die Forderung von Freshfel und verschiedenen Öko-Verbänden begrüßt, die EU-Öko-Verordnung um ein Jahr zu verschieben. Aus unserer Sicht kann nur so die Qualität der Regelung sichergestellt werden und der Branche die notwendige Zeit gegeben werden, sich auf die neuen Regelungen umzustellen. Auch das EU-Parlament hat diese Forderung mitgetragen und die EU-Kommission um die Verschiebung der EU-Öko-Verordnung gebeten.

EU-Kommission vereinbart Verschiebung um ein Jahr

Die für ökologische Landwirtschaft verantwortliche Expertengruppen innerhalb der EU-Kommission hat sich in seiner letzten Sitzung zu dem Thema beraten und vereinbart, die Anwendung der EU-Öko-Verordnung um ein Jahr auf den 1. Januar 2022 zu verschieben. Die noch anhängigen sekundären Rechtsakte (Durchführungsverordnungen und delegierte Verordnungen) sollen bis März 2021 fertiggestellt und veröffentlicht werden.

In einem nächsten Schritt wird die EU-Kommission dem EU-Parlament und dem Europäischen Rat den Vorschlag zur Verschiebung EU-Öko-Verordnung vorlegen. Das Verfahren wird noch einige Monate dauern, bevor die Entscheidung formell angenommen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.