Aktuelles zu Rückständen und Kontaminanten

Frische Seminar-Webinar gibt Überblick in 2020 und Vorschau auf 2021

Frische Seminar – Intensiv-Webinar am 10.11.2020

Die neuesten Nachrichten aus den Bereichen Rückstände und Kontaminanten liefert das Frische Seminar-Webinar „Rückstände und Kontaminanten: Aktuelle Entwicklungen. Was war in 2020 wichtig? Was kommt in 2021?“ am 25. November 2020. Schwerpunkte sind unter anderem der Verlust der Zulassung bei Chlorpyrifos, die Absenkung von Höchstgehalten bei Chlorpropham sowie die neuen Rückstandsdefinitionen wie bei Prochloraz.

Ob Chlorat, Perchlorat, Cadmium, MOSH/MOAH, Cynid oder Cadmium: Beim Schwerpunkt Kontaminanten liefert das Intensiv-Webinar des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) einen kompakten Überblick über das aktuelle Jahr mit einem Ausblick auf 2021. Auch die Herausforderungen bei der Beurteilung von Substanzen, die mehrere Quellen haben können – sogenannte Multiple Source Substances –, werden beleuchtet. Zudem werden die Themen Fernverlagerung von Pestiziden und Kundenspezifikationen angesprochen.

Das Intensiv-Webinar für Fortgeschrittene richtet sich vorrangig an Fach- und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement, der Qualitätssicherung und Laboren. Referent ist Dr. Andreas-Sascha Wendt von der Lach & Bruns Partnerschaft in Falkensee. Der staatlich geprüfte Lebensmittelchemiker verfügt über ausgewiesene Expertise im Fruchthandel. Die Online-Schulung wird interaktiv gestaltet, so dass der gegenseitige Erfahrungsaustausch gewährleistet ist. Alle Teilnehmenden erhalten Seminarunterlagen in digitaler Form sowie eine DFHV-Teilnahmebescheinigung. Nähere Informationen zu dem Webinar am 25. November sind im Internet unter www.frischeseminar.de zu finden.

Rückfragen an:
Susanne König
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Bergweg 6, 53225 Bonn
Tel: 0228 9114530
info@frischeseminar.de
www.frischeseminar.de